Maschinengruppen

Je nach Einsatzbereich der Maschinen möchte man passende Einstellungen für Gruppen verwalten. Unter Maschinengruppen können Sie eigene Gruppenkonfigurationen anlegen. Zuerst geben Sie oben links den Gruppennamen ein und fügen diesen über Neue Gruppe hinzu. In der Liste der verfügbaren Gruppen sehen Sie jetzt die neu erstellte Gruppe. Wählen Sie diese Gruppe aus und legen fest, welche Maschinen hinzugefügt werden sollen.


Gruppen IP Bereich

Im Gruppen IP Bereich definieren Sie dazu den IP-Bereich, in dem Sie eine Startadresse und eine Endadresse eintragen, den neuen IP-Bereich hinzufügen und die Suche starten. Im neuen Fenster muss der Suchlauf gestartet werden. Nach dem Suchlauf können sie den letzten Suchlauf öffnen, den Suchlauf erneut starten oder Sie lassen sich die Ergebnisse anzeigen. Die gefundenen Maschinen werden der Gruppe automatisch hinzugefügt.


Gruppenscan

Diesen Prozess können Sie für zukünftige Suchen der Gruppe auch automatisieren. Legen Sie dafür in den Autoscan-Einstellungen fest, ob die Maschinen beim automatischen Suchlaulauf direkt der Gruppe zugewiesen werden sollen, ob überhaupt nach neuen Maschinen automatisch gesucht werden soll und ob die Suche die LocalAgents (Maschinen die per USB an einem Netzwerkcomputer

angeschlossen sind) mit einschließt. Weiter unten in den Maschinengruppen- Einstellungen wird das Gruppenscan-Intervall definiert.


Verwaltungseinstellungen

Legen Sie in den Verwaltungseinstellungen für die Maschinengruppen fest, zu welchem Standort sie gehören. Alle bisher angelegten Standorte werden in der Auswahl angeboten. Bei VBM-Gruppe (Verbrauchsmaterial) wird festgelegt, an welche Gruppe Bestellungen und Wechselmeldungen gesendet werden. In den Systemeinstellungen ist der Lieferant als Standardempfänger für die Meldungen vorgesehen. Mit der Servicegruppe wird festgelegt, welche Gruppe manuell und automatisch erstellte Tickets empfängt. Standardmäßig ist der Lieferant in den Systemeinstellungen als Empfänger eingerichtet.

Die Betreuergruppe legt fest, wer bei einer Wechselaufforderung benachrichtigt wird. In der Regel ist es der Betreuer vor Ort. Neben den Wechselaufforderungen gehen auch automatische Bestellbestätigungen der Maschinen an die ausgewählten Empfänger. Wenn Sie eine bestimmte SNMP-Konfiguration für die Maschinengruppe festlegen möchten, dann wählen Sie die in den Verwaltungseinstellungen unter SNMP Konfiguration aus. Zur Auswahl stehen alle Konfigurationen, die Sie vorher im Bereich: Systemeinstellungen – SNMP-Abfragen angelegt haben. Gleiches gilt für die Bestell- und Wechselschwellwerte. Soll sich die Maschinengruppe an anderen Schwellwerten orientieren, dann wählen Sie einfach hier eine passende Konfiguration aus. Ist noch keine passende dabei, legen Sie unter: Benachrichtigungen – VBM eine neue Konfiguration an.


Kontingent Details

Hier definieren Sie ein festes Kontingent für eine Maschinengruppe. Legen Sie dabei jeweils die Menge an Schwarz-/Weißdrucken oder Farbdrucken fest die eine Maschine verbrauchen darf. Geben Sie an, bei welchem Schwellwert eine Warnung rausgegeben wird. Jeder Maschine wird das gleiche Kontingent zugewiesen. Alternativ können Sie das Kontingent auch global für die Maschinengruppe festlegen, so dass alle Maschinen auf ein gemeinsames Kontingent zugreifen.

Ob es sich bei den Warnschwellwerten um eine Seiten- oder eine Prozentangabe handelt, entscheidet der eingetragene Wert. Alle Werte kleiner als 50 behandelt das System wie eine Prozentangabe. Ab einer Eingabe von 50 aufwärts geht das System von einer Seitenanzahl als Schwellwert aus. Wenn bei einem Feld 0 oder nichts eingetragen ist, dann greift die Maschinengruppe auf die Systemeinstellungen für das entsprechende Feld zu.


SNMP

Für jede Maschinengruppe lässt sich eine eigene SNMP-Abfrage einrichten. Sie entscheiden dabei, ob sich die Maschinen an den Systemeinstellungen orientieren, die Abfragen aktiviert oder deaktiviert sind. Wählen Sie die gewünschte Maschinengruppe aus und verändern die Abfragen nach Ihren Bedürfnissen.


Meldungen

Individualisieren Sie die Einstellungen für die aktive Maschinengruppe. Sollten sich die Anforderungen in der Maschinengruppe von den Systemeinstellungen unterscheiden, dann wählen Sie aus, ob die Meldung gemacht werden soll und wer der Empfänger ist.